Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 6 - Kempen - Krefeld

Spielleiter im Schiedsrichterwesen ausgezeichnet

08.02.2019

Der Fußballkreis Kempen-Krefeld zeichnete drei Spielleiter die sich um das Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben aus.

Im Rahmen der Aktion  „Danke Schiri“ zeichnete der Fußballkreis Kempen-Krefeld auf Initiative des Fußballverbandes Niederrhein drei Schiedsrichter aus,  die sich  im Fußballkreis um das Schiedsrichterwesen  besondere Verdienste erworben haben.

 In der Kategorie „Weiblich“ wurde die 21jährige Lena Mertens vom TSV Kaldenkirchen ausgezeichnet.  Die angehende Polizeibeamtin ist seit 2015 Schiedsrichterin und pfeift aktuell in der Damen-Landesliga. Neben ihrer Tätigkeit an der Pfeife  hält sie auf Jungschiedsrichterlehrgängen  Referate und spricht auf Arbeitstagungen über die Vorteile des Schiedsrichterwesens.

Bei den Herren in der Kategorie „unter 50“ wurde dem 49jährigen Veysel Özer die Auszeichnung zu teil. Veysel pfeift für den KFC Uerdingen und ist bereits seit 1993 Schiedsrichter. Er kümmert sich vor allem um die jungen türkischen Schiedsrichter und ist Ansprechpartner für alle Schiedsrichter mit Migrationshintergrund.

In der Klasse Schiedsrichter „über50“ erhielt Wolfgang Kreitmayr die Auszeichnung. Der 57jährige Kreitmayr pfeift immer noch für Union Krefeld, obwohl er seit vielen Jahren schon nicht mehr im Fußballkreis Kempen-Krefeld wohnt. Er selber leitet Spiele in der Bezirksliga wird aber als Schiedsrichterassistent auch häufig  in der Landesliga eingesetzt.  Schiedsrichter ist Kreitmayr  seit  42 Jahren.  Neben seinen üblichen Spielen ist er auch als Futsal-Schiedsrichter tätig und kümmert sich in dieser Sparte besonders um den Schiedsrichternachwuchs.

Danke Schiri